Wein und Sekt, Getränke für frohe Stunden

Die alten Kulturvölker in ägypten, Mesopotamien und Syrien haben schon 3000 bis 5000 Jahre v. u. Z. einen ausgedehnten Weinbau betrieben. Von dort aus gelangte er auch an die Ufer und Inseln des Mittelmeeres. Später breitete sich der Weinbau durch die römischen Eroberungszüge in allen unterworfenen Ländern, so auch in Frankreich und Deutschland aus.

Die Arbeit der Weinbauern beginnt mit der Bodenbearbeitung, mit der Sicherung der Erde an den abschüssigen Hängen, sie setzt sich fort mit der Pflege der Reben selbst, der Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten bis zur Traubenlese. Die gleiche Sorgfalt, die der Anbau, die Pflege der Reben und die Lese erfordern, muss beim Keltern, Mosten, Gären und bei der nachfolgenden Kellerbehandlung fortgesetzt werden. So ist schließlich jedes Glas Wein, das wir genießen, das Ergebnis mühevoller und sorgfältiger Arbeit, deren Erfolg weitgehend von der Natur, der Bodenbeschaffenheit beim Anbau, der Wahl der Rebsorte, von Sonne, Regen und Wind abhängig ist. Solche überlegungen lassen uns dieses edle Getränk recht würdigen.

Mit den Ländern, die unseren Bedarf an hochwertigen Weinen aufgrund langfristig er Lieferverträge vorwiegend decken, verbinden uns enge Beziehungen der Freundschaft und des Handels.

Die Sowjetunion, Bulgarien, Ungarn, Rumänien und Jugoslawien verfügen nicht nur über hervorragend gepflegte und durch ihre geographische Lage besonders begünstigte Weinanbaugebiete; eine jahrhundertealte Tradition und die reichen Erfahrungen ihrer Fachleute bieten die beste Gewähr für die Qualität ihrer Erzeugnisse. Das uns im Einzelhandel zur Verfügung stehende Weinsortiment ist vielseitig und so zusammengestellt, dass wir daraus nach jedem Geschmack wählen können.

Wichtig ist nun zu wissen, zu welcher Speise welcher Wein gereicht wird, damit die Harmonie der Genüsse gesichert ist. "Die Weine sind dazu da, um in eine Mahlzeit eingefügt zu werden wie Diamanten in einen Ring" (Pierre Doupon - Gedanken eines Weinkenners).

Wird vor dem Essen ein Getränk angeboten, so empfiehlt sich hierfür ein Wermut, dessen Bitterstoffe den Appetit anregen. Niemals sollte man einen süßen Wein oder ein anderes süßes Getränk wählen, da hierdurch der Appetit genommen wird. Ist bei einer Mahlzeit eine Vorspeise vorgesehen, so passt hierzu am besten ein leichter und spritziger Weißwein, der auch das geeignete Getränk zu einem Fischgericht ist. Zu weißem Fleisch, sei es Kalb- oder Schweinefleisch oder auch Geflügel, wird ein etwas vollerer und harmonischer Weißwein gereicht, während zum dunklen Fleisch, zu Rinder- und Hammelbraten sowie zu Wild am besten ein rassiger Rotwein passt.

Will man auch zum Nachtisch einen Wein anbieten, so empfiehlt sich hierfür ein nicht zu herber Sekt oder aber ein milder Weißwein hoher Qualität.

Grundsätzlich sollte man die Folge der Speisen und Getränke so zusammenstellen, dass stets der Rotwein auf den Weißwein folgt, niemals jedoch umgekehrt.

Für Ihren Einkauf wählen Sie am besten ein Geschäft, in dem Ihnen nicht nur ein breites Sortiment angeboten wird, sondern in dem Sie auch eine Fachkraft persönlich beraten kann. Beachten Sie hierbei auch die ständigen Informationen der Weinabfüllbetriebe und des Handels über das jeweilige Angebot und über das Standardsortiment der "Weine der Freundschaft" aus den mit uns besonders verbundenen sozialistischen Ländern.

Neben den Weinen stellt der Sekt ein besonders wertvolles Getränk dar. Höchste Qualität erfordert zur Herstellung daher die Auswahl von Spitzenweinen verschiedenen Charakters, aus denen die Cuvée zusammengestellt wird.

Die Cuvée wird zusammen mit einer Reinzuchthefe in Spezialgärflaschen gefüllt, welche auf hohen Druck geprüft sind, da bei der stürmischen Gärung Drücke von 5 bis 6 at entstehen.

Während der erfolgenden Gärung und Lagerung (ca. 2 bis 6 Jahre) arbeitet die Hefe und verwandelt den Zucker in Alkohol und Kohlensäure.

Aus Wein wird nun Sekt. Der Sekt wird dann entheft, nachdem man kurz vorher die Dosage (eine Lösung von Zucker in Wein) hinzugefügt hat, welche dem Rohsekt die gewünschte Geschmacksrichtung und den Süßegrad gibt.

Neuerdings wird die geschilderte Gärung auch in Großraumbehältern durchgeführt.

International sind folgende Bezeichnungen gebräuchlich:

Ihre Spende

Es ist im Jahr 2023 die komplette Neugestaltung und der weitere Aufbau der Seite getraenkebetriebe.de geplant. Unzählige Etiketten-Abbildungen von weit über 1300 ehemaligen Herstellerbetrieben wird es zu sehen geben.

Der Fokus der neuen Seite wird künftig zu 100% auf DDR Getränkeetiketten liegen. Die Bierdeckel-Sammlung wird aufgelöst.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Hirschfeld, am 07.02.2023