Fruchtsaftgetränk mit Kohlendioxid

Fruchtsaftgetränk mit Kohlendioxid: alkoholfreies Erfrischungsgetränk der Gruppe fruchtsafthaltige Getränke mit Kohlendioxid (laut TGL 6801/02), das aus Trinkwasser, Mineral- oder Tafelbrunnen, Fnuchtsäften oder deren Konzentraten, Zucker, Kohlendioxid, Geraußsäuren und entsprechenden geschmacksgebenden Stoffen besteht. Fruchtsaftgetränke mit Kohlendioxid enthalten 7,6 kg Zucker/hl und energiereduzierte Fruchtsaftgetränke mit Kohlendioxid 5,2 kg Zucker/hl. Der Saftanteil beträgt bei Getränken auf Zitrusbasis 6kg Fruchtsaft/hl und bei Fruchtsaftgetränken mit Kohlendioxid auf Apfelbasis 20 kg/hl. Die Abfüllung der Fruchtsaftgetränke mit Kohlendioxid erfolgt in Flaschen zu 0,25 l, 0,33 l und 0,5 l Inhalt. Zur Kennzeichnung auf den Etiketten sind unter anderem vorgeschrieben: Saftart oder -sorte, mit Kohlendioxid, naturtrüb (wenn Säfte mit Fruchtbestandteilen verwendet wurden), Abfülldatum, Herstellerbetrieb, Füllmenge, EVP, Bez. des Getränks. Für Fruchtsaftgetränke mit Kohlendioxid sind Phantasiebezeichnungen zulässig. Die Haltbarkeit beträgt 14 Tage bei 20 °C + 2 °C. Die günstige Trinktemperatur beträgt 8 bis 12 °C. Zum Handelssortiment gehören unter anderem: Astoria, Atri, Azuro, Bitter-Lemon, Capri, Fruchtsaftgetränk mit Kohlendioxid Apfel mit Aprikosengeschmack, Karena, Limette-Orange, Mandora, Margon-Grape, Orange, Orangenperle, Oravit, Spreequell Citrus.